3DNow Galaxy - Artikel


Radeon 8500: Treibervergleich 9016 vs. 9031



Grundsätzlich wurde die maximal mögliche Grafikqualität bei den Spielen verwendet.
Die Soundqualität wurde auf "hoch" eingestellt und es wurde nach Möglichkeit der Software-Treiber verwendet.
Zwischensequenzen und Intros wurden mit Fraps 1.7a gemessen.
Bei den Treibersettings für D3D wurde der V-Sync deaktiviert.
Für OpenGL wurde die Einstellung "Qualität" verwendet, davon abweichend war die vertikale Synchronisation deaktiviert.
Prinzipiell wurde nur die Trilineare Filterung verwendet.
Falls die Tests davon abweichen, wurde es hinter den Ergebnissen erwähnt.


Das Testsystem:
Athlon XP 1600+ - 1396 MHz (FSB: 10.5x133 MHz)
DFI AK76-SN und 256MB DDR-SDRAM CAS-Latenz 2/2/2
Power Color Radeon 8500 @ 275/275 MHz Takt
Soundblaster Live Value - Liveware 3.0 Standardeinstellung
ATA-66 Festplatte von Maxtor
Grafikkartentreiber 4.13.9016 und 4.13.9031 für Windows 9x/ME
AMD AGP-Treiber 4.80
DirectX 8.1
Windows 98 SE
Permanente Auslagerungsdatei 400 MB
128MB AGP-Aperture Size

Die Registry-Einträge wurden bei jeder Neuinstallation entfernt und die Einstellungen überprüft.
Es wurde der zweite Benchmarkdurchlauf gewertet.


Normal = Mit 2x SmoothVision Qualität = Mit 4x SmoothVision Qualität =

1024x768x32 - 9016 = Die angegebene Auflösung in 32-Bit Farbtiefe und der Treiberversion 4.13.9016.



Need for Speed 5 Porsche - 3DNow Galaxy - Monte Carlo

Auflösung:

1024x768x32 - 9016         53,8 fps
1024x768x32 - 9031         59,1 fps

1024x768x32 - 9016         27,5 fps
1024x768x32 - 9031         27,6 fps

Das Replay zeigt ein normales Rennen mit acht Gegnern und anderen Verkehrsteilnehmern.
Wer es ausprobieren möchte, kann sich das File hier downloaden.
Bei 2x SmoothVision legt der neuere Treiber stark zu.
In dieser Auflösung überfordert 4x SmoothVision die Grafikkarte.



Unreal Tournament 4.36 - UTBench

Auflösung:

1280x1024x32 - 9016       53,6 fps
1280x1024x32 - 9031       53,8 fps

Im Rahmen der Messgenauigkeit sind keine Unterschiede bei Unreal-Tournament feststellbar.



Undying 1.0 - cu_03.sac Zwischensequenz

Auflösung:

1024x768x32 - 9016         68,9 fps
1024x768x32 - 9031         71,5 fps

1280x1024x32 - 9016       65,5 fps
1280x1024x32 - 9031       67,4 fps

Die Treiberversion 4.13.9031 ist deutlich schneller als die älteren Beta-Treiber.



Max Payne 1.01 - VGA-Demo No. 1 - 3D Center

Auflösung:

1024x768x32 - 9016         34,5 fps
1024x768x32 - 9031         33,6 fps

1024x768x32 - 9016         44,4 fps
1024x768x32 - 9031         43,3 fps

1280x1024x32 - 9016       40,9 fps
1280x1024x32 - 9031       40,7 fps

Die Treiberversion 4.13.9016 ist bei Max Payne generell etwas schneller, wobei in hohen Auflösungen die Unterschiede verschwinden.




AquaNox 1.0 - Magellan-Zwischensequenz - 2330 Frames

Auflösung:

1024x768x32 - 9016         55,9 fps
1024x768x32 - 9031         56,1 fps

Die Texturen z.B. auf dem Sprungschiff in der Magellan-Mission werden wieder nicht korrekt angezeigt.
Mit der Treiberversion 4.13.9013 konnte man bessere Erfahrungen sammeln.



Mercedes Benz Truck Racing 1.10

Auflösung:

1024x768x32 - 9016         96,7 fps
1024x768x32 - 9031         53,3 fps

Die letzten Treiber kommen mit dem etwas angestaubten Rennspiel nicht mehr gut zurecht.



Codecreatures Benchmark

Auflösung:

1024x768x32 - 9016         14,7 fps
1024x768x32 - 9031         14,9 fps

Außer Konkurrenz läuft dieser neue Benchmark mit.
Das Testsystem erfüllt eigentlich in keinster Weise die Minimalanforderungen.
Aber wir werden in Zukunft sicherlich einige Treiberoptimierungen von ATI sehen.



Commanche 4 Benchmark-Demo

Auflösung:

1024x768x32 - 9016         25,6 fps
1024x768x32 - 9031         27,7 fps

Ein Sorgenkind der Radeon-Treiber ist dieses Spiel und die dazugehörige Demo.
Zwar sieht man nun erste Verbesserungen bei der Performance, doch läuft die Demo noch deutlich langsamer als auf GeForce3/4 Karten.



3DMark2001

Auflösung:

1024x768x32 - 9016         8380 Punkte
1024x768x32 - 9031         8376 Punkte

Keine Unterschiede bei der Performance, aber eine andere Gewichtung.
Während bei den 9016er Treiber die ersten drei Szenen schneller laufen, legt der 9031er Treiber bei der Nature-Szene zu.



Counter-Strike 1.3 - PCG Hardware-VGA-Demo

Auflösung:

1024x768x32 - 9016         95,25 fps- mit aktiviertem TruForm
1024x768x32 - 9031         102,3 fps- mit aktiviertem TruForm

1024x768x32 - 9016         100,2 fps- reduziertes TruForm
1024x768x32 - 9031         107,1 fps- reduziertes TruForm

Diesmal wurde einmal mit und einmal ohne volles TruForm gebencht.
Dieses Feature kann je nach Auflösung und Farbtiefe schon mal 10% Performance kosten, was bei CS aber sicherlich zu verschmerzen sein wird.
In der Config-Datei des Spiels findet man folgende zwei Einträge: ati_subdiv "2.0"
ati_npatch "1.0"
Fast ausschalten kann man TruForm indem man die Werte wie folgt ändert: ati_subdiv "0.0"
ati_npatch "0.0"
Insgesamt ist der neue Treiber deutlich schneller bei Counter-Strike.



RtCW 1.0 - CHECKPOINT

1024x768x32 - 9016         58,6 fps
1024x768x32 - 9031         60,2 fps

1024x768x32 - 9016         72,1 fps
1024x768x32 - 9031         74,2 fps

1280x1024x32 - 9016       64,4 fps
1280x1024x32 - 9031       67,9 fps

Durchweg leichte Verbesserungen beim OpenGL-Spiel RtCW.




Serious Sam: Second Encounter v1.05 - Valley of the Jaguar

1024x768x32 - 9016         52,7 fps- Einstellung "Qualität"
1024x768x32 - 9031         53,8 fps- Einstellung "Qualität"

1280x1024x32 - 9016       57,7 fps- Einstellung "Normal"
1280x1024x32 - 9031       60,3 fps- Einstellung "Normal"

Auch hier kann der neue Treiber teilweise deutlich zulegen.




Start Trek Elite Force 1.20 - "Datenmatrix"

1024x768x32 - 9016         73,6 fps- mit "Lichtspiegelungen"
1024x768x32 - 9031         72,8 fps- mit "Lichtspiegelungen"

1024x768x32 - 9016         112,1 fps
1024x768x32 - 9031         113,4 fps

1280x1024x32 - 9016       79,6 fps
1280x1024x32 - 9031       80,9 fps

Schaltet man die Option "Lichtspiegelungen" unter erweiterte Grafikoptionen ein, ist der ältere Treiber minimal schneller.
Bei normalen Einstellung wendet sich das Blatt und der Newcomer liegt in Front.



Fazit:

Man könnte sich an die neue Treiberversion gewöhnen, doch scheint bei Commanche 4 noch einiges an Arbeit für die Entwickler bevorzustehen.
AquaNox ist eh ein Thema für sich.
Erfreulich ist, dass die neuen Treiber nicht mehr alle Sprachen dieser Welt unterstützten.
So konnte die Größe auf ca. 6,5MB reduziert werden.
Normalerweise würde der 4.13.9031. nicht mit OEM-Karten zusammenarbeiten.
Doch über "Eigenschaften der Anzeige" -> "Grafikkarte" -> "Ändern" kann man den Treiber troztdem installieren.
Den Download findet man direkt bei ATI.





Den Artikel im Forum diskutieren.

Home - zurück zur Hauptseite

Anzeigen:




Vollversion.de - Downloads von kostenlosen Vollversionen und Vorstellung von Heft-CDROMs!