3DNow Galaxy - Technik


Die Interrupt und DMA - Belegung eines Standard-PCs



IRQKartentypPrioritätFunktionVerwendbar für Steckkarten
0Mainboard1Systemzeitgebernein
1Mainboard2Tastaturnein
2Mainboard4kaskadiert für IRQ 8 bis 15; ab AT ersetzt durch IRQ 9nein
38/16 Bit11COM2nur wenn COM-Port deaktiviert ist
48/16 Bit12COM1nur wenn COM-Port deaktiviert ist
58/16 Bit13LPT2ja, wenn nur ein Parallelport vorhanden ist
68/16 Bit14Diskettenlaufwerknein
78/16 Bit15LPT1nur wenn Parallelport deaktiviert ist
8Mainboard3CMOS-Echtzeituhrnein
98/16 Bitwie IRQ2neuerdings für ACPIja, wenn ACPI deaktiviert ist
1016 Bit5freija
1116 Bit6freija
1216 Bit7PS/2-Mausja, falls keine PS/2-Maus vorhanden bzw. verwendet wird
1316 Bit8numerischer Coprozessor(FPU)nein, weil FPU ab Pentium immer integriert ist
1416 Bit9primärer IDE-Portbei SCSI-System, wenn der IDE-Port deaktiviert ist
1516 Bit10sekundärer IDE-Portbei SCSI-System, wenn der IDE-Port deaktiviert ist

DMAKartentypDatenbusbreiteFunktionVerwendbar für Steckkarten
016 Bit8 Bitfrei (ursprünglich Speicher-Refresh)ja
18/16 Bit8 Bitfreija
28/16 Bit8 BitDiskettenlaufwerknein
38/16 Bit8 Bitfreija
4Mainboard16 Bitkaskadiert für DMA 0 bis 3nein
516 Bit16 Bitfreija
616 Bit16 Bitfreija
716 Bit16 Bitfreija

Quelle: PC Magazin

Zurück zur Hauptseite.